Sportverein - Becklingen - im Norden des Celler Landes

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sportverein

geschichtlich
In der Zeit vor dem II. Weltkrieg waren in den Dörfern Bleckmar, Wardböhmen und Becklingen neben den Schützenvereinen auch andere Verein aktiv. Hier sind Kegelclubs, Frohsinnsvereine, die Feuerwehren, Kriegervereine und besonders die Sportvereine zu nennen.
            
Auch in Becklingen gründete sich neben dem Schützenverein ein weiterer Verein im Jahre 1932: der Sportverein Becklingen.

Es war zu dieser Zeit in Becklingen der zweite aktive Verein. Neben diesen Vereinen waren in der Umgebung noch andere Gruppierungen, Vereine und Kameradschaften tätig, die auch aus Becklingen Mitglieder hatten. Hier ist u.a. der „Stahlhelm“ zu nennen, über den noch später berichtet wird.
            
Unter dem Namen „Sportverein Becklingen“ war ein Fußballverein gegründet worden, der bis Mitte 1938 bestand. In diesen Jahren erwarb sich der Verein hohes Ansehen in der Öffentlichkeit. Aber auch in den Nachbarorten gab es Sportvereine. So war 1931 in Bleckmar der „Turn- und Sportverein Bleckmar“ gegründet worden, der bis 1939 bestand und in Wardböhmen war 1932 ebenfalls ein Turn- und Sportverein gegründet worden. Dieser Verein hat selbständig nur zwei Jahre bis 1934 bestanden und ist dann dem „Turn- und Sportverein Bleckmar“ unter dem Namen „Abteilung Fußball Wardböhmen“ angegliedert worden. Die Spiele wurden weiter in Wardböhmen ausgetragen.
            
Im August 1934 erfolgte dann der Zusammenschluß der Abteilung Wardböhmen mit dem „Sportverein Becklingen“. War der Zusammenschluß mit Bleckmar eine Fusion auf rein sportlicher Basis gewesen, wobei die Vereine als selbständige Einrichtungen bestehen blieben, so erfolgte der Zusammenschluß mit Becklingen als „Gleichschaltung“, bei welcher der TuS Wardböhmen gänzlich verschwand. Der Zusammenschluß hat zu einer starken Fußballmannschaft geführt, die in den kommenden Jahren gute Spiele bot und sich einen guten Namen und Ruf erwarb.
            
Im Sportverein Becklingen spielten seit 1932 die 1. Herren, ab Mitte 1933 auch die 2. Herren, die jedoch nicht immer in den kommenden Jahren aktiv waren. Ab November 1934 spielte eine Jugendmannschaft, die bis 1938 bestand. In den Jahren 1935 und 1936 gab es zudem noch eine Knabenmannschaft.
            
Wo sich der erste Fußballplatz in Becklingen befand, geht aus den Aufzeichnungen nicht leserlich hervor. Auch nicht, wo die ersten Fußballspiele ab 1932 ausgetragen wurden.
            
Jedenfalls wurde am ersten Ostertag 1933 der neue Fußballplatz mit einem Turnier von 4 Mannschaften zum erstenmal in Becklingen in Betrieb genommen, anschließend wurde ein Osterfeuer abgebrannt und gefeiert. Dieser Fußballplatz war von der Alten Straße über den Dorfmarker Weg bis an Rehrmanns Fuhr’n zu erreichen, dort den Weg links vor den Fuhren lang und nach etwa 150m hatte man ihn linksseitig erreicht (heute der Bereich unmittelbar vor der Panzerringstraße).
            
Ein Foto aus dem Jahre 1935 spll die 1. Herrenmannschaft des Sportvereins Becklingen auf dem Sportplatz Bergen in der Celler Straße zeigen. Das Foto steht leider nicht zur Verfügung. Soweit ersichtlich und leserlich waren es folgende Spieler:
            
1.  Brennecke, Wardböhmen
2.  K. Hohls, Wardböhmen
3.  Henry Dehnbostel, Becklingen
4.  Hans Röper, Wardböhmen
5.  Adolf Ebel, Becklingen
6.  Arnold Oehus, Becklingen
7.           ?           , Wardböhmen
8.           ?           , Wardböhmen
9.  Alfred Oehus, Becklingen
10.  Theo Rexilius, Wardböhmen
11.  ? (Schneidergeselle), Wardböhmen

Der Verein nahm 1946 den Spielbetrieb kurzzeitig als Neugründung unter dem Namen "Turn- und Sportverein [TuS] Becklingen" wieder auf .

Das Foto zeigt den TUS Becklingen, Aufnahmejahr ca. 1946/47.
oben v.l.: Karl Schomburg, W. Kohrs, Paul John, Etmund Friedrichs, vermtl. Otto Dietrichs aus Bleckmar, W. Lindhorst
unte v.l.: Albert Lange, unbekannt, Heinrich gerken, Alwin Denecke, Günther Kohrs

Im diesem Verein wird Fußball mit Herren- und Jugendmannschaften, sowie Handball im Damenbereich betrieben. Nachdem viele gute Fußballspieler nach Bergen gingen, war schon 1952 das Ende des Vereins gekommen.
Seitdem gibt es in Becklingen keinen Sportverein mehr, abgesehen von der Jugendgruppe Becklingen, die das jährliche Fußballturnier ausrichtet und der Schießsportgruppe des Schützenvereins.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü